BLOG

29 Jan 2016

my Story

/
Posted By
/
Comments0

♥ Wendepunkte – meine Geschichte ♥

Lass mich dich in meine persönliche Transformation mitnehmen, wie ich selbst startete.

Als ich loszog das Glück zu suchen, war ich aus heutiger Sicht eher hochgradig depressiv. Von 7 Tagen der Woche war ich maximal an einem glücklich, naja, eher nicht mehr im Keller würd ich sagen und wusste auch nicht, wie ich da rauskommen soll.

Man hatte mir nie gezeigt wie ich mich selbst glücklich machen oder auffangen könnte, denn in meiner Kindheit gabs eher Schelte, als Trösten, wenn mir mal was nicht gelang oder ich irgend einen Fehler machte. Ich weinte ab 5 Jahren auch nicht mehr, dass hatte ich mir abgewöhnt, um nicht ausgelacht zu werden dafür. Ich funktionierte nicht so, wie man es von mir verlangte, war störrisch, dickköpfig hiess es. Ich wollte nur lebendig sein.

10462807_10207098874010740_1529209824381042801_nSo wie mir ging es vielen, doch das wusste ich erst sehr viel später und so dachte ich als Kind natürlich, ich bin das einzige Problem weit und breit. Zumal es mir auch permanent gesagt wurde, ich solle mich nicht so haben…

Ich spürte viele Erwartungen, wurde ständig kritisiert. Ich lernte wohl nicht ganz OK zu sein und dass ich mich sehr anstrengen müsse, um endlich die ersehnte Anerkennung oder Liebe zu erhalten. Ich strengte mich an, doch es gelang nicht, es konnte nicht gelingen. Denn Sie, die Grossen, hatten es auch nicht anders gelernt und gaben den Stachel der Angst nicht zu genügen, nicht liebenswert zu sein einfach nur weiter und gaben ihn mir.

Auch in der Schule wurde man nur nach Leistungen bewertet, obwohl ich recht gut in Kunst und Musik war, half das nichts. Sonst war ich Durchschnitt. Dort konnte man seine wahre Natur schon gar nicht entfalten. Und wehe dem wer Anders war, dann gab es Ausgrenzung, Gelächter, Mobbing bereits im Klassenzimmer!

Es war also nicht verwunderlich, dass ich fast nur krank war ab meinem 3. Lebensjahr! Ich hatte andauernd irgend etwas. Angefangen von Mundfäule, nässende, juckende Hautexeme, gewisse Nahrungs Allergien, Windpocken, Schwerhörigkeit gefolgt von Ohren OP´s die gravierende Traumatas bereits als Kleinkind mit 4 Jahren hinterliessen und als Abschluss Migräne zum Auftakt als Teenager. Keine Sorge, es ging als Erwachsener noch weiter mit neuen Erkrankungen.

Ja ich war angekommen mit 18 im Leben: problematisch und hochgradig depressiv!

Ich begann mich sehr früh für mich zu schämen, Versteckte mich in meinem eigenen Körper, hatte hochgezogene Schultern, oberen Rund-Rücken und einen Hundeblick der sagte, bitte nicht so doll, verschone mich. Wohl in der ständigen inneren Angst, irgendwie gleich vom Leben eine Gewischt zu bekommen.

12242779_10206368090733566_1047283650_oEine Super Ausgangs Situation ins Leben, nicht wahr? Wie viele gehen wohl mit Angst statt Freude ins Leben? Ich sah mich um auf meinen Reisen, in die Gesichter der Menschen und erkannte diese tief eingravierte Krankheit des Gemütes Namens Leid, kannten viel zu viele. Doch wer war ich, wenn nicht Leid?

Bisher war ich nur ein Sammelbecken verschiedenster äusserer Meinungen, Ansichten über das Leben und wie was oder ich zu sein hätte, das mich schmerzte ohne zu wissen. Ich spürte nur, dass irgendwas nicht stimmt und dass DAS nicht das Leben sein kann.

Es dauerte lang bis ich erkannte, dass ich geistig sozusagen von giftigen Viren, destruktiver Gedanken Anderer befallen war. Dass dies nie meinem Geist entsprang und dennoch wirkte. Eine Odyssay an Suchen und verstehen wollen meines Leides, wer ich denn bin, was mir widerfuhr und wie ich das nun alles heile und befreie, war mein dringenstes Bedürfnis heraus zu finden. Ich wollte Frei sein, Froh sein, von Herzen Lachen können und überhaupt… Ich sein!

Tief in mir wusste ich, wenn ich echte Freiheit, echtes Glück und echte Erfüllung im Leben wollte, musste ich mich ändern, transformieren, mich irgendwie gesund bekommen. Und zwar Ganz! Innen und Aussen. Doch wie sollte ich das anstellen? 

knocking on heavens door

knocking on heavens door

Es begann sehr langsam, denn ohne Vergleich wie es besser sein kann, ist man Gefangener seiner Erinnerungen und kreiert diese ohne zu wissen in die sich entfaltende Zukunft.

♥ Und so begann die Reise der Heilung & meine geistigen Transformation: 

Ich war 18, als ich bei einer Tante das 1. mal Kommunikation der Mutter zu ihren 2 Söhnen am Abendbrotstisch erlebte. Wie man meinen könnte etwas normales. Sie sprach mit ihnen, nach der Schule, sie ist Lehrerin. Was mich daran verblüffte war, dass sie wirklich fragte und zuhörte. Nicht kritisierte, nicht unterbrach, kein Fernseher lief mit Nachrichten. Die ganze Konzentration auf ihre Söhne.

Ich hielt es kaum aus, zu spüren, dass das wohl ein normales Gespräch von Mutter zu Sohn darstellte. Denn schlagartig wurde mir bewust, was mir all die Jahre gefehlt hatte! Ein Ohr für mich. Ein zuhören und ich würde tatsächlich gemeint sein! Mein Herz machte einen Satz und ich heulte fassungslos. Das war der Beginn und ich fasste einen 1. guten Wunsch für mich:

Diese Art Kommunikation mit anderen Menschen auch haben zu können. Denn ich war nur trainiert den Mund zu halten und hätte nicht einmal gewusst, wie ich all mein Kummer befreien sollen. Nie hätte ich gewagt meine echte Emotion zu zeigen!

Viele Schritte waren nötig. Denn jedes neu umlernen, bedeutete Schmerz. Es machte jedes mal deutlich, was mir fehlte, was bisher in meinem Leben abwesend war. Ich las unglaublich viele Bücher über Kommunikation, Psychologie, emotionale Intelligenz und probierte dann Schritt für Schritt täglich neu aus. Natürlich lernte ich mehr und mehr Menschen kennen, die ebenso wie  ich den weg ihrer geistigen Heilung gingen. Ich reiste um die Welt, immer zu einem Zweck, den Schmerz zu lindern, der in mir tobte und neue, lebendige Erfahrungen zu machen. Frieden, Harmonie und Selbstliebe zu finden.

Und dann kam die entscheidende Wendung:

10382641_893898343959111_6681844119924286830_nNoch heute weiss ich genau den Moment, als ich diesen Entschluss fasste, nicht mehr krank zu sein. Ich schloss gerade mein Atelier auf, ein wirklich unscheinbarer Moment von aussen betrachtet. Ich war so fest Entschlossen wie nie: Ab heute bin ich gesund! Diese 100% wackelfesten Entscheidung zog eine mächtige Energie Welle von Leben durch meinen gesamten Körper. Ich fühlte mich wie im Rausch! Und es dämmerte mir genau da das 1. Mal, welch enorme Kraft, die Focussierung eines gesunden Gedanken hat, den man ohne Zweifel wünscht zu erleben!

Ich war es so leid immer zu leiden, dass ich mir sagte: Ab heute wähle ich die Gesundheit! Ich werde alles tun um vollkommen zu genesen! Ich war in diesem Moment bereits 30 Jahre alt…

Und das war der Anfang eines sehr langen, heilsamen Weges, den ich nun durch die Zimmer von Therapeuten, den staubigen Pfaden auf Pacha Mama (südamerikanischer Name für Mutter Erde), wilde Heiligen Tänze quer verteilt auf der Erde und viel Stille Zeit mit meditatieren verbrachte. Ein Beginn eines Versprechens, dass ich mir selbst an diesem entscheidenden Tag geschenkt hatte und täglich neu umsetzte. Bis zum heutigen Tag!

Negative Gedanken über sich selbst, sind wie ein giftiger Virus, den man ewig nicht los wird.

Er durchdringt dein ganzes System und du merkst erst gar nicht, wie sehr dein gesamtes Leben davon überschattet ist!

Ich habe auch heute nicht alles verstanden wie es richtig geht, aber darum geht es auch gar nicht. Sondern es geht darum, wie achtsam man mit sich selbst ist. Welche Note man im Gesamtkonzert dieser Existenz einweben möchte oder was man gern lernen möchte. Mir war klar, ich wollte diese Leid in Freude transformieren. Es musste möglich sein und ich würde den Weg finden!

268424_252993464711126_2802566_n

Ich trainierte meinen Geist so sehr, dass ich Begann, mich über sichtbare Narben zu freuen! Ja, jedes Mal wenn ich mich körperlich verletzte, erhielt ich endlich eine sichtbare Trophäe, statt all der unsichtbaren Narben! Wie Schade, wenn die Narben dann zu gut verheilten, dass man sie nicht mehr sah!
Wie ein Indianer, der keinen Schmerz kennt, trug ich diese Kerben nun wie Rituale meines Befreiungs Pfades:

Ja, sieh her, mein Schmerz ist Weiss!

Nein es war nicht mehr der Schmerz der mich schockte, denn Leid lauerte an jeder Ecke des Lebens, dass begriff ich auf vielen Reisen um den Globus. Ich begriff auch, wie privilegiert ich in Wahrheit bin, erste Gefühle von tiefem Glück und Frieden durchströmten mich, auf solchen Reisen. Es war auch nicht die Grausamkeit die Menschen sich allerorts antun konnten, die mich erschreckte. Jeden Tag bekommt man massig dieser Nachrichten überall zu sehen und hören in den Medien.

Nein, das was wirklich schockte und ich bis zu einem bestimmten Punkt in meinem Leben einfach so nicht kannte, war: Liebe, Zärtlichkeit, Mitgefühl und So sein dürfen, wie man ist!

♥ Herz ♥

Es war verrückt, denn aus all dem lernen wie das Leben nicht geht, wusste ich nicht, wie Schönheit und Vollkommenheit des Momentes voller Glück geht. Ich wehrte mich dagegen! Denn es war fremd. Und alles Fremde, egal wie gut es auch ist für einen, wehrt man instinktiv erst einmal ab. Dass ist psychologisch bekannt. Das sogenannte soziale Umfeld, dass ein prägte, steckt sodann Lebenslang drin, wenn man es nicht erkennt und ändert.

Kennst du das nährende Erleben in dir, lebendig zu sein, wirklich zu leben? Ich meine, wann genau spürst du das?

Annakee-MuseDu ahnst wo es hingeht….

Es klingt schier verrückt, aber man kann tatsächlich nicht glücklich sein, wenn man es nicht gelernt hat und die Programmierung, Prägung in dir diese unsichtbare Verbot über all das schöne Lebensglück in deinem Leben verhängt. Dass musst du nicht einmal steuern, denn das kleine Kind System übernahm es einst aus purem Überlebens Instinkt. Doch dass ist nicht Leben, sondern funktionieren. Kommt dir das bekannt vor?

Ich schreckte zurück, floh, wehrte mich, wollte nicht Wahr haben, liebenswert zu sein. Es tat weh. Massiv. Es tat weh zu erleben, wie es sein könnte und damit kam auch erst das Erkennen, was vorher nicht richtig lief in meinem Leben, was sich auch nie gut anfühlen konnte und das ich gar nicht komisch und nicht Wert genug war, sondern nur Ablehnung und Kritik, statt Anerkennung und Wertschätzung erhalten hatte.

Denn noch immer steckte dieser Virus der Vergangenheit drin, dieser tiefe Stachel der Angst nicht zu genügen, nicht liebenswert, Wertvoll zu sein. Denn tief eingraviert war diese eigentliche Grausamkeit in mein Herz, die ewige Angst ertappt zu werden „was ich für eine bin“.

Und was war nun die Lösung aus diesem inneren Dilemma? Wann fiel wirklich der Hammer, so das es fühlbar klick machte und die ewige Gedanken Maschinerie, des nicht Willkommen seins aufhörte?

Lass mich dir zuvor ein paar Fragen stellen:

Hast du manchmal das Gefühl, dass dein echtes Leben noch gar nicht angefangen hat? Dass irgendwie noch eine bessere Version davon auf dich wartet und dass das Leben, so wie es momentan ist, nicht so ganz deinem Traum entspricht, den du eigentlich leben wolltest? Ohne jedoch genau benennen zu können, was das nun ist oder wie das gehen könnte? Aber im Bauch da spürst du ganz deutlich, dieses Grummeln, vielleicht sogar Wut – dass das nicht das Leben ist das du willst oder du nicht so, wie du spürst. Vielleicht wirst du sogar als Träumer, Spinner, unrealistisch, zu phantasierend abgestempelt.

Du weisst, dass es nun Zeit ist diesem Ruf endlich zu folgen, einen neuen Schritt zu wagen, ein neues Kapitel in deinem Leben zu starten. Vielleicht lässt du bereits gescheiterte Versuche hinter dir und möchtest nun endlich ganz Du sein. Der Rat „Dich nicht so zu haben, es wäre nun einmal hart im Leben, nichts wird einem Geschenkt und auch du musst dich anpassen“! lassen dich nachdenklich zurück.

Stimmt das? Ist das so? Oder gibts da noch mehr? Mehr Sinn, mehr Qualität des Lebens an sich, mehr Schönes, Freude, Glück eben… Doch wenn ja, wie geht das, wenn man sich schon völlig verdreht fühlt und andere Beispiele kaum kennt für ein besseres Leben? So bist du wieder ganz auf dich gestellt, auch wenn da Freunde, Familie, Kinder sind und doch, fühlst du dich nicht mehr wohl, nicht mehr im richtigen Film. Etwas hat sich verändert…

Du bist es. Deine Wahrnehmung wechselt, du spürst mehr, bekommst mehr mit, Oberflächlichkeiten tun regelrecht weh. Du willst und kannst so nicht länger weitermachen. Du spürst nur noch und immer wieder: Ich will Raus!

Ich geb dir Recht, es macht absolut kein Spass darauf zu warten das irgendwann mal irgendwas passiert da draußen, dass du dich nun endlich wirklich glücklich fühlst, anstatt immer falschen Versprechungen hinterher zu jagen. All das ändert sich nämlich nicht, wenn du den falschen Träumen, leerem Geschwätz, negativen Programmierungen, wie den aufgezählten Sprüchen glauben schenkst. Also woran glauben, dass du in der Tiefe wirst?

Selbst Sabotage ist antrainiert. Die schmerzende Ablehnung überall, dass du nicht Du Sein durftest. So wird der Stachel der Angst & Abwehr gelegt. Es ersetzt dein Sein mit Leistung. Liebe mit Angst.

Und hier kommt die leichte doch gleichsam schwere Aufgabe, die den Spuk in dir beenden kann und mein Leid transformierte und ständig aufs neue tut:

Richte den Focus völlig neu aus! Denke nicht gegen sondern FÜR was du dich entscheidest!

Wenn man sich bewusst FÜR etwas entscheidet, also FÜR sich Selbst, FÜR sein Glück, FÜR das Leben, FÜR die Liebe… nenne was du willst… bist du bereits auf dem Weg zu dir selbst. Zu dem, was du WÄHLST statt auf das Leben, die Situationen und Menschen nur RE-agierst. Also nachdem schon etwas passiert ist handest. Komme ins Handeln BEVOR etwas auf dich einwirkt. Sprich beginne nachzudenken was du willst, statt was du nicht willst. Beginne dir vorzustellen wie es sich anfühlt, wie es wäre wenn und kreiere so den neuen Lebensstoff, den du damit aktivierts. Werde zur Schöpferin deines eigenen Lebens so durch. Ich wünsch es dir!

Und dass musst du trainieren! Jeden Tag neu. Denn es ist eine Sucht, dieses negative Denken, dieses alles ist Schlecht, ich werd nie wieder gesund, ich kann das nicht, ich bin zu...

Jedes mal wenn du darauf hereinfällst und es dir spürbar wieder schlecht geht, musst du den Hebel betätigen und dich diszipliniert nötigen umzudenken. Am Anfang ist das sehr schwer, denn du verstösst gegen deine innerste Programmierung, bis es eine neue Gewohnheit wird. Ich helfe dir, das Training zu schaffen es durchzuhalten!

Trainiere dies an jedem neuen Morgen und Tag! Du musst Freude und Leichtigkeit üben, wenn es dir nicht zu eigen war. Dass ist ein Training wie jedes andere und es erfordert einen starken willen deine neue Entscheidung durchzuziehen. Und an dem Punkt scheitern die Meisten. Der Wunsch bleibt eine hübsche Idee, sonst nichts, das Leben nimmt keine fröhliche Wendung, die Masken des Leides ändern sich nur.

Ich habe dazu aus den nun 25 Jahren bewussten Suchens der Erlösung auf diesem Weg unzählige Methoden und Geistige Affirmationen gefunden, die sogar Krankheiten in mir wegheilten wie schweres Nierenleiden nach meiner Halswirbelsäulen OP. Es gibt Heilwege zwischen Himmel und Erde, die vielen Menschen verschlossen sind, die ich auf meinen Pfaden mit alten Schamanen, modernen Therapeuten, kunsttherapeutischen Methoden und die mystische Welt der Klang Resonanz erfahren durfte. Greife auf mein gesammeltes Wissen zurück und lass dich Begleiten auf deinem Weg von mir! Ich entwickle ein Mass geschneidertes Transformations Packet für Dich!

Und frage dich immer wieder:

Was ist Ziel und Sinn heute, jetzt, in diesem Moment für dich? Denke nicht, wo du hinwillst im Leben, vielleicht erreichst du es nie und dann bist du enttäuscht. Doch spüre wirklich hinein, wofür dein Herz wirklich schlägt, was willst du tun? Was musst du loslassen, damit das Gegen, das Wehren aufhört?

transformations-express-logo

Komm mit und stöber durch die Themen hier. Hinterlasse gern einen Kommentar, schreibe was dich bewegt.

Trau Dich… mal was verrücktes zu machen!

Comments1
Ok, man kennt sie und sieht sie hier und da: Verrückte oder Anders Artige..! So, wollen viele auf keinen Fall...
Read More

MUT WIRD IMMER BELOHNT! WIE MAN DAS GLÜCK ZURÜCK EROBERT…

Comments0
  Und dazu nehm ich dich jetzt einfach mit, in ein Stückchen meiner Welt… Wer nicht fragt bleibt Dumm… so...
Read More

KREATIV LEBEN

Comments2
Du kannst mehr als du glaubst! Wecke dein schlummerndes Potential und vernichte den Ich kann nicht Virus! Man muss kein...
Read More

DEN STACHEL DER ANGST AUS DEM HERZEN ZIEHEN – HEUTE BEGINNT MEIN NEUES LEBEN!

Comments0
Heilige Momente der Stille mit dir Selbst. Spüre dich! Wer weiss schon immer was das Richtige ist? Niemand. Und dennoch...
Read More

my Story

Comments0
♥ Wendepunkte – meine Geschichte ♥ Lass mich dich in meine persönliche Transformation mitnehmen, wie ich selbst startete. Als ich...
Read More

SEI DAS LICHT, DAS DU VIELLEICHT DA DRAUSSEN GERADE VERMISST!

Comments0
Solange man GEGEN etwas kämpft, wird der AGGRESSOR nicht verschwinden, sondern gestärkt. Die KUNST ist, sich auf das echte LEBENDIGE...
Read More

RADIKAL ECHT SEIN!

Comments1
WARUM IMMER HAPPY SEIN ZU WOLLEN EINE SUCHT DES MANGELS IST…. Ständig lese und höre ich seit Jahren Beiträge zum...
Read More

Geschützt: BLOCKADEN UND SCHWEINEHUND ÜBERWINDEN

Comments0
Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Leave a Reply