Mama, müde, matt, leer, überarbeitet und niemand der dir hilft?

Mama, müde, matt, leer, überarbeitet und niemand der dir hilft?

Als Kümmerer der Familie fühlst du dich allein gelassen?

Als Mama der Familie, bleibt alles an dir hängen nicht wahr? Als Zentrale Rolle, will jeder etwas von dir. Aber wo gehts du hin wenn du leer, müde und überarbeitet bist? Hilft dein Mann dir oder ist er nur ein weiterer Aufgaben Kommandeur? Wenn ja, musst du dringend etwas ändern. Nicht an ihm, sondern in dir.
Hierzu erzähle ich etwas aus der Praxis mit eine Kundin und welche Übungen sie gerade macht…
.
Ich starte mit der Erkenntnis von ihr, die sie heute in ihrem 1:1 Trainig lächelnd danach hatte:
.
„Neue Prioritäten setzen, nicht mehr ihre gute Energie zum Putzen und alle betuddeln zu vergeuden, sondern ihre Kreativen Ideen umsetzten, ihr Künstler Dasein voran treiben & der Family den Staffelstab aller an ihr hängenden Aufgaben viel mehr abgeben & verteilen!“
.
Megaschön, ja wenn der Frust – nicht voran zu kommen und ständig nur mit Sabotage Programmen innen und auch in Form der Familien Mitglieder – erkannt wird, heisst es diszipliniert neuen Fokus zu üben.
.
Weniger gemecker & wut darüber, was die anderen nicht tun, sondern die gute Energie für sich nutzen, den Haushalt einfach auch mal Haushalt sein lassen. Schliesslich beanspruchen alle auf Augenhöhe zu sein. Dann muss man sich auch auf Augenhöhe verhalten:
.
Was der Ehe-Mann sich ständig rausnimmt, darf Frau auch – nur an sich denken, kreativ werkeln, nix im Haus tun… Was der Sohn abgeguckte vom Vater. Und Mama? Räumt immer nur aussen auf, statt bei sich.

Schütze deine Energie!

Doch das ändert sich gerade. Statt alle erziehen zu wollen und wie die einzige Putzfee im Haus behandelt zu werden, auf die eh niemand hört, räumt sie nun all die Glaubenssätze auf, die ihr einreden, sie müsste so leben und sich rumkommandieren lassen.
.
By the way, Plus fulltime Job, plus hochschwanger, plus kreative Selbständigkeit aufbauend, plus Kümmerer um alle, ausser um sie kümmert sich nur der Coach (me) das ist traurig und gehört nun richtig sortiert und Prio verlagert.
.
Ohne Meckern, mit Schläue und Handlungs-Geschick ans Ziel, damit auch die Mama der Familie wieder was zu lachen hat & stolz auf sich sein kann!
.
Es ist wirklich erstaunlich für mich immer wieder zu sehen, mit welcher Selbstverständlichkeit an Klischee Rollenbildern in den ach so modernen Familien, festgehalten wird. Wenn Frau, das Zentrum der Familie, sich chronisch müde, leer, überarbeitet und einsam fühlt, weil ihr niemand hilft & sie als Putzfrau & Nanny sieht… stimmt da etwas gewaltig nicht.
.
Frauen haben oft mangelndes Selbstbewusstsein, weshalb solche Schieflagen des NO-Support innerhalb der Familien oft erst möglich werden & massenhaft auftaucht. Sie nach langer Erduldung ihrer ungemütlichen Arbeitstier Rolle nur noch matt, leer und kreativlos in Diskussionen geschlagen, im Funktionmodus gefangen ihr Leben erleidet. Da nicht selten der Mann allein das „Machtwort“ in der Familie spricht, wo es langgeht oder nicht.
.
Ich sehe diese Phänomen seit den 12 Jahren, die ich nun als Coach tätig bin, vorrangig bei Frauen & helfe Ihnen Schritt für Schritt dabei, sich selbst zu befreien:
.
1. ihren Selbstwert wiederzufinden
2. zu bemerken, welchen Preis sie zahlten und was sie dadurch nicht leben
3. ihre Stimme zu erheben und auch ungemütlich ohne Schuldgefühle zu werden
4. sich endlich behaupten zu können und ihre kreative Schöpferinnen Natur wieder anzuzapfen
5. um endlich die zu sein, die sie schon völlig aufgaben, leben zu können
.
join us: Amazonen Allianz FB Group (intern, Ladys only)
.
Es wird Zeit Ladys!
Steht auf, erhebe deine Stimme und
spüre dich endlich angekommen und wohl in dir!
Kein gemecker mehr, Diskussion, Wut oder Drama, sondern mit Schläue und Handlungs-Geschick ans Ziel…
.
Komm ins Spezial Amazonen Camp nach Malta, nimm mal 1 Woche Abstand und lege die Weiche neu.
Es ist Zeit für DEIN Leben…
melde dich gern für deine persönliche Beratung und Support bei mir
Passenger… Wanderer durch die Zeit

Passenger… Wanderer durch die Zeit

Was, wenn du kein Mensch sonderen ein Astral Wesen bist?

Lass uns einen Moment mal eine andere Sicht auf die Dinge einnehmen. 

Stell dir vor. Da gibt es einen wunderschönen blauen Planeten, er sieht von der Ferne wirklich sehr einladend aus und es kam euch zu Ohren, dort gibt es eine Rasse Namens Mensch, die ein wenig zu kämpfen hat, da sie, beim letzten Wechsel der Pole all Ihre Erinnerungen, medialen Fähigkeiten und Anbindung an die 6. Dimension verlor, als auch das Erinnerungsvermögen an die Zeit vor dem Poolwechsel.

Nun stell dir vor, dass du als Astralwesen von einem anderen Planeten kommend, Mitleid mit ihnen hast und helfen willst. Wie würdest du es tun, wenn klar ist, das die Menschen sich in einer Art Vergessen und Angst befinden, vor allem was ihnen fremd ist und ihre eigene göttliche Herkunft vergassen. Würdest du sie von oben herab belehren, würden sie deine Telepathie überhaupt verstehen, würden sie dir glauben, falls ja? Wie würdest du vorgehen, wenn du also Wissen, Heilung und Liebe zu ihnen bringen wollen würdest?

Wäre eine Option, dich „klein“ zu machen als grosses Astralwesen und zu incarnieren? Damit du von innen heraus, aus solch einem Körper dann dort vor Ort agierst und vor allem ihre Probleme und Sprache kennst? Schon wahrscheinlicher. Und was, wenn es dann deine Aufgabe wäre, mit einige anderen Freunden zusammen deiner Sippe, selbst die „Erweckungsinitiation“ in dir herbei zu führen ab einem bestimmten Moment deiner Menschwerdung, damit du dich erinnerst und mit deiner eigentlichen Arbeit starten kannst?

Schwingt das vielleicht in dir? Dann könnte es sein, dass du nicht der Rasse Mensch entstammst, sondern einer völlig anderen, dir momentan unbekannten Spezies, die dich jedoch gern aus eigener IIntuitionskraft nun wieder erinnert. Du weisst, dass du von woanders herkommst, wenn dir alles hier immer ein wenig zu fremd vorkam, du nie richtig ankommen konntest, nie richtig gepasst hast und egal wo du auch suchtest und was du auch tatest, nie so ganz das Gefühl von „zu Hause“ bekamst. 

Was sind also die deutlichen Anzeichen und Vorboten, dass du mit einer MISSION hierher kamst? Ganz einfach, du hattest es ziemlich schwer, du schienst nicht von dieser Welt, alles war dir zu Grob, deine Fähigkeiten wurden nicht beachtet, im Gegenteil, du musstest sie verstecken, wurdest stigmatisiert, kamst auf Zwischenmenschlicher Ebene oft nicht mit dem Aggressionsgehalt klar und hast vor allem mit den manipulativen Tricks echte Schwierigkeiten, sie zu erkennen, zu entlarven und dich davor zu schützen. Emotional befindest du dich also in einer Art Taumel, im absoluten Gegenteil und weit weg von grossartig, erwacht und emotional unberührt zu sein. Es sind die Menschen, oft sogar der eigenen Familie, die dir zusetzten, dich nicht verstehen, Besziehungen die einseitig, projezierend und ausbeuterisch laufen, statt zum Erweckungsprozess beitragen. Du spürst instinktiv, hier läuft was falsch, du fühlst dich einsam, leer, traurig und dennoch ist da etwas, das dir zuraunt, dass nicht du der Fehler bist, sondern das es da noch mehr gibt!

Abgesndte der inetrgalaktischen Förderation

Was solltest du also tun, um dich selbst zu stabilisieren, dich von Menschen und Situationen distanzieren zu können, die dir nicht gut tun und auf dich selbst einen neuen Blick zu erhalten:

1. Nimm wahr, was dich wirklich alles verletzt, was dich massiv stört, womit du nicht einverstanden bist, da es deine Werte, Überzeugungen und Liebe angreift.

2. Lasse nicht weiter zu, dass man dich entwertet, dich klein macht, dich auslacht für das was dir lieb und heilig ist, dich wegschiebt, nicht dahaben will oder einfach nicht wirklich zuhört und alles abprallt, was du sagst und tust. Sei konsequent und löse dich davon, du wirst dort nicht finden was du suchst und auch nicht glücklich werden. Denn im Moment bist du noch zu schwach in dir selbst, um dies ändern zu können. Erlaube dir also dein Scheitern!

3. Erlaube dir auch eine Strecke mal auszuruhen, nichts zu tun, den Eremiten Status einzunehmen und dich von der Welt abzuschotten, damit du du dich deinem Kern wieder nähern kannst. Deine leise Schwingung wieder hörst, dich auf deine Stimme, Navigation und Basis vertrauensvoll ausrichten kannst.

4. Beginne den Weg der Heilung. Vieles in dir wird massiv verletzt sein. So wirst du nicht deine wahre Aufgabe und Mission hier erledigen können, so sehr du auch willst. Die Zeit der Heilung kommt immer VOR der Missions Erfüllung.

5. Sei dabei geduldig. Es hilft gar nichts, hier auf Tempo und Ungeduld zu gehen. Je nach Tiefe deiner Traumata und Verletzung aus dieser und anderer Incarnationen wirst du erst eine Weile NUR mit Heilungsarbeit beschäftigt sein. (in meinem Fall waren es 17 Jahre!)

6. Finde Gleichgesinnte auf deinem Weg, finde Menschen oder Spirit Lehrer die bereits weiter auf dem Weg als du sind und dir helfen können, dich selbst besser zu sehen, verstehen, zu heilen und deine Potentiale Schritt für Schritt frei zu legen. Achtung! Es geht nicht darum dort abhängig zu werden, sondern immer freier in deinem eigenen Sein!

7. Wenn du den Weg startest sei dir im klaren, dass du ihn nicht mehr verlassen wirst. Alles andere wird sich für dich nicht mehr gut anfühlen, dich sogar unglücklich machen oder Leidschleifen wiederholen. Bemerke es wenn du zurückfällst und nimm den Faden der Transformation, Heilung und Selbstentfaltung dann wieder auf.

Dies sind die ersten 7 Schritte die du beachten solltest, wenn du spürst, dass deine Seele dich auf neue Wege ruft und du langsam erkennst, wer du wirklich bist Der Schmerz der bei solch einer Transformation vor allem am Anfang auftreten kann ist enorm! Sei dir dessen bewusst und gehe behutsam. Suche dir Unterstützung dabei, du musst das nicht allein meistern. Manches wird allein auch nicht möglich sein zu erkennen und aufzulösen. Falls du dich hier gut angesprochen und aufgehoben fühlst, sprich mich gern an und lass uns sehen, ob ich dir mit meiner Erfahrung und Seelen Navigation etwas helfen kann.

Inspirationen kommen wenn…

Inspirationen kommen wenn…

…wir lernen das viele Wollen loszulassen…

Kannst du Dinge, Gedanken, Überzeugungen loslassen, die nicht wirklich passen und lässt immer noch mehr los um die Person zu sein, die du wirklich sein willst? Ich übe auch, täglich…

So Erlebe ich gerade ein hoch an Inspirationen, nachdem ich ehrlich in mich schaute und erkannte, was ich seit Jahren nach aussen bringen wollte, aber die Reise nie antrat. Zig Kurse, Marketing und sonst welche Erfolgsformeln lernte, aber mein Inneres sich jedesmal Mega Sträubte und Aufbäumte.

War es nun eine Blockade die es auszuräumen galt oder schlicht nicht mein Weg?

Nun was ich derzeit seit der Rauhnächte erlebe ist ein inneres aufräumen und radikales loslassen von Vorhaben. Die Ideen selbst, sind dabei nicht schlecht, die Absichten super, aber es scheiterte in der Umsetzung. Weil, wie ich nun deutlich spüre, diese Art der alten Marketingwege von Druck VK überhaupt nicht mit mir passen und ich so auch nicht mein eigenes aufbauen wollte. Ich konnte es mir nur noch nicht eingestehen, dass ich das verabscheue.

Destroying the Illusion, painted by Annakee

Mein Drang alles Natürlich, Pur und auf Basis des freien persönlichen Willens selbst zu tun als auch anzubieten war dort nicht enthalten, also wurde es auch nix mit eigener Umsetzung.

Und das spannende ist nun, als ich mit Jahreswechsel komplett alle eigenen Ideen und Vorhaben losliess und mich dem Flow in mir öffnete, öffnete sich nun auch die Inspiration wieder, die nicht Manipulierbare und zeigte mir sehr leicht und authentisch was und wie es weiter gehen darf…

Was für ein Jahresauftakt!

Einfach so.

Aus der Mitte des eigenen Seins an die Oberfläche gerückt.

Ohne puschen, wollen oder Jahresvorhaben ist der eigene Weg wieder deutlich sichtbar, der fast ein ganzes Jahr in Dunkelheit in mir blieb.

Voll Dankbarkeit und ein Koffer voll Inspirationen bald auch für euch, geniesse ich jetzt den Augenblick, den inneren Frieden und Freude auf das was kommt.

Egal was kommt, das innere Licht brennt und weist mir den Weg! Glückseelig!!!

X